Zurück zur Übersicht

Pre-Rolls selbst befüllen: so baust du den perfekten Pre-Rolled Joint

20 Dez. 2023 von Raymond Renner
Fachartikel

Table of Contents

Zuerst: was sind überhaupt sogenannte Pre-Rolled Cones?

Pre-Rolled oder eben vorgedrehte Cones sind eine praktische, zeitsparende Alternative zum traditionellen Joint-drehen. Die vorgeformten Cones inklusive Filter bestehen in der Regel aus Papier, manchmal aus Hanf und warten nur noch darauf mit besten Blüten befüllt zu werden. Dank ihrer Konsistenz und einfachen Handhabung sind vorgedrehte Cones zu einer beliebten Wahl unter Brokkoli-Enthusiasten geworden.

Welcher Pre-Rolled Cone ist der Richtige für mich?

Pre-Rolled Cones gibt es in allen Größen, Formen und Farben. Auch das verwendete Zigarettenpapier ist unterschiedlich. Bei uns kommt nur ungebleichtes Papier für ein geschmeidiges Rauchvergnügen zum Einsatz. Bei der Art der des eingebauten Filters war bisher keine große Auswahl zu finden. Das hat sich mittlerweile geändert. Unsere Pre-rolled Cones mit Aktivkohlefilter sind ab sofort in folgenden Varianten erhältlich:

  • Pre-Rolled Cone Super Slim size: Dies ist der perfekte Pre-Roll für alle Hash-Raucher oder solche die lieber dünne Jonnys haben. Mit seinem kleinen Durchmesser brennet er super smooth und gleichmäßig ab und sorgen für ein besonders sanftes Raucherbeins.
  • Pre-Rolled Cone Connical XTRA Size: Der Klassiker! Der Connical XTRA Size ist der Go-To für alle die gerne etwas mehr Brokkoli verbauen als in den kleineren Super Slim Size Platz findet. Schön gestopft wird daraus der Vorzeige-Jonny schlechthin.
  • Pre-Rolled Cone big size: Silvester, ein Haufen Freunde, viel Spaß! Der BIG Size Pre-Rolled Cone machte jede Smoke Sesh oder Silvesterparty zu einem High-light! So einfach war es noch nie einen schönen BIG Size Jonny zu bauen, der nicht nur gross ist, sondern sich auch noch smooth raucht und schön gleichmäßig abbrennt.

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Befüllen von vorgedrehten Cones zu Hause

Variante 1: Grundlegende Handpackmethode: Keine Werkzeuge erforderlich

Benötigte Materialien:

  • vorgedrehte Cones
  • Cannabis
  • Grinder oder geschickte Finger
  • Rolling Tray, Mischpult oder sonstige saubere Oberfläche

Vorgehensweise:

Pack dir eine wohlriechende Blüte von deinem liebsten Strain aus deinem Stash und zerkleinere es (im Idealfall mit einem Grinder) zu einem gleichmäßigen, luftig-lockeren Haufen.

Platziere deinen vorgedrehten – noch leeren – Cone auf einer flachen Oberfläche und halte in mit sanfter Hand in einer aufrechten Position.

Nimm das zuvor fein gemahlene Cannabis und beginne es mit den Fingern in den vorbereiteten Cone zu packen. Achte auf eine gleichmäßige Verteilung, das sorgt später für ein gleichmäßiges Abbrennen. Klopfe dazu den Cone schon während des Befüllens einige Male leicht gegen die Unterlage, um das Cannabis zu verteilen und zu verdichten. Alternativ kannst du dafür einen Bleistift oder dergleichen verwenden.

Pass aber auf, dass der Joint auch nicht zu fest verdichtet wird. Lieber häufig und nur leicht klopfen. Wenn der Joint zu dicht gepackt ist, könnte er verstopfen und schwer zu rauchen sein. Das optimale Verdichten hängt auch vom Pflanzenmaterial und der eigenen Vorliebe ab. Noch feuchte Mischungen tendieren schneller zum Verstopfen, während trockene auch mal mehr Stopfen vertragen.  

Pro Tipp: Besonders im Winter bzw. bei kalten Temperaturen kann der Joint durch das beim Abbrennen von Cannabis entstehende Öl leicht verstopfen. Halte den Jonny beim Rauchen immer mit dem Filter nach oben. Dadurch läuft das beim Verbrennen entstandene Öl nicht in den Filter, sondern bleibt am Spitz und verbrennt. Zudem empfiehlt es sich generell seine Joints für die kalte Jahreszeit etwas weniger dicht zu stopfen.

Wenn der Cone bis oben gleichmäßig befüllt ist, kannst du das obere Ende des Cones zudrehen und schon ist dein pre-rolled Cone bereit geraucht zu werden

Vorteile dieser Methode:

  • überall anwendbar: Es werden keine zusätzlichen Materialien benötigt. Mit dieser Methode kannst du deinen Pre-roll überall und jederzeit füllen.
  • günstig: Da du keine weiteren Materialien benötigst, musst du auch kein weiteres Geld ausgeben.
  • wartungsarm: Da du keine weiteren Materialien benötigst kann auch nichts kaputt gehen.

Variante 2: Für Pros, Viel-raucher, Zeit-optimierer und Händler: Methode mit Grinder, Befüllmaschine und Vibrierplatte: Präzise Befüllung großer Mengen

Benötigte Materialien:

  • Vorgedrehte Cones
  • Grinder
  • Befüllmaschiene / Vibrierplatte
  • Cannabis

Vorgehensweise:

Mahle das Cannabis mit einem Grinder zu einer feinen Konsistenz.

Pro Tipp: Rechne kurz aus wieviel Gras du für die vorgesehenen Pre-rolls benötigst. Damit geht dir das gute Material nicht während des Befüllens aus und du hast auch nicht einen Haufen bereits gemahlenes übrig am Ende!)

Platziere die leeren, vorgedrehten Cones in den dafür vorgesehenen Öffnungen in der Befüllmaschine auf der Vibrierplatte.

Pro Tipp: falls du weniger Joints machen willst als es Löcher in der Maschine hast kannst du die übrigen einfach abdecken bzw. zukleben.

Verteile das gemahlene Kraut gleichmäßig auf der Befüllmaschine. Aktiviere die Vibrierplatte, um das Cannabis sanft in die vorgedrehten Cones gleiten zu lassen. Die Vibration ermöglicht eine präzise und gleichmäßige Befüllung, selbst bei der Handhabung mehrerer Cones gleichzeitig.

Pro Tipp: Achte darauf, die Vibrierplatte nicht zu lange laufen zu lassen, um eine übermäßige Verdichtung zu vermeiden.

Sobald die Cones gut gefüllt sind, kannst du sie entnehmen und zudrehen. Voilà, fertig sind deine perfekt befüllten, vorgedrehten Joints (für den Tag, die Woche oder den Monat 😉)

Vorteile dieser Methode:

Effizienz: Die Verwendung einer Vibrierplatte ermöglicht das gleichzeitige Befüllen von über 100 vorgedrehten Cones, was den Prozess erheblich beschleunigt.

Gleichmäßigkeit: Die Vibrationsmethode gewährleistet eine gleichmäßige Verteilung des Cannabis in jeden einzelnen Cone, was zu konsistenten und hochwertigen Joints führt.

Zeitersparnis: Durch die Automatisierung des Befüllungsprozesses sparst du Zeit und kannst mehrere Cones in kürzerer Zeit vorbereiten – mehr Zeit zum Rauchen also 😉

Allgemeine Tipps damit dein Pre-Rolled Joint perfekt gelingt!

  • Wähle die richtige Cone-größe: Passe die Cone-größe an deine gewünschte Raucherfahrung an. Größere Cones schaffen Platz für mehr Cannabis, während kleinere für eine schnelle Session geeigneter sind.
    • Hash passt besser in die kleineren Cones!
    • Willst du eine Party haben? Dann ist der Big Size das richtige für dich.
  • Bewahre die Cones richtig auf: Lagere die vorgedrehten Cones an einem trockenen Ort, um ihre Frische zu erhalten. Die richtige Lagerung verhindert, dass sie schal werden oder ihre Form verlieren.
  • Übung macht den Meister: Das Befüllen von vorgedrehten Cones erfordert möglicherweise etwas Übung. Lass dich nicht entmutigen, wenn Deine ersten Versuche nicht perfekt sind. Experimentiere mit verschiedenen Methoden, bis du herausfindest, was am besten für dich funktioniert.

Fazit

Pre-Rolled Joints sind eine bequeme Alternative zum herkömmlichen selbst rollen. Sie sind nicht nur für «Selbst-dreh-Unerfahrene» eine super Lösung, sondern bieten auch langjährigen Brokkoli-Enthusiasten neue Möglichkeiten und eine Joint Qualität, welche sogar mit jahrelanger Dreh-erfahrung nur schwer zu erreichen ist. Mit diesen Schritten und Tipps bist du in jedem Fall auf dem besten Weg perfekt gefüllte Pre-Rolls zu genießen die nicht nur dich, sondern auch deine Freunde beeindrucken werden. Viel Spaß beim Stopfen!

Passende Artikel zum Thema